Cimona vom Rosendahl

 

Cimona kam durch Zufall zu uns. Eines Tages telefonierte ich mit Christiane, sie erzählte das Cimona  wieder einmal ein neues Zuhause suchte (das vierte). Ich sprach kurz mit meinem Mann und für uns stand fest Cimona kommt in Sauerland. Aufgrund unseres großen Grundstückes hatten wir eh immer vor einem Neufi in Not ein Zuhause zugeben, wo er die letzten Jahre in Ruhe verleben kann.

Cimona ist mit ihren 5 Jahren leider keine Zuchthündin mehr. Also nichts wie alles in die Wege leiten und auf die Ankunft von Cimona zu warten. Am 10. 01. war es dann soweit. Es war eine helle Aufregung, da auch Merlin heute seinen ersten Decktermin hatte. Für Cimona stand alles bereit. Hurra da war sie nun eine „kleine dicke Tante“ hüpfte aus dem Auto, sehr schwerfällig aber den Jungs zeigte sie wo es lang ging. Wie bei allen unseren Hunden war auch sie sofort zu hause. Kein jaulen beim Abschied, keine Trauer, kein Heimweh einfach nichts. Sie freut sich heute wenn sie auf dem Gästebett schlafen kann und abends auf dem Sofa beschmust und verwöhnt wird. Sie nimmt langsam aber sicher ab und ist einmal komplett geschoren worden. Auch wenn wir längere Autofahrten machen, weiß sie heute, dass sie keiner abgibt und wieder mit uns nach Hause fährt. Sobald wir auf der Straße die Fürwigge runter fahren, bricht eine freudiges Gebelle aus. Sie liebt ihre eigenen Spaziergänge durch den Garten und liebt es im Haus zu liegen. Trotz ihrer Schwerfälligkeit hüpft sie täglich über den Zaun und geht alleine zum Nachbarn im Teich baden und anschließend im Sumpf durch den Bach. Wir hoffen, dass wir noch einige Jahre mit ihr verbringen dürfen.